Corneliusmesse 2013

Am Montag, den 16. September 2013 findet um 18:30 Uhr wieder die Messe zu Ehren des heiligen Cornelius im Barocksaal, Kloster Machern statt.

Der heilige Cornelius war von März 251 bis Juni 254 Bischof von Rom und somit zugleich Papst. Sein Name bedeutet „der Hornträger“ oder „aus dem altrömischen Geschlecht der Cornelier“. An seinem Festtag findet an vielen Orten eine Corneliusmesse mit Kindersegnung statt.

Kinder sah man als besonders gefährdet durch Krämpfe und ähnliche Beschwerden an. Er ist als Schutzpatron der Bauern, des Rindviehs, gegen Epilepsie (auch Kornelkrankheit genannt), Krämpfe, Nerven- und Ohrenleiden und der Liebenden angerufen worden.

Die Kapelle im Hofgut „Stift Kloster Machern“ führt als Schutzpatron den Heiligen Cornelius. Dies ist auch darauf zurückzuführen, daß das Haupt des Hl. Cornelius einst als „kostbare Reliquie“ dort aufbewahrt war.

Verbreitet war die Tradition der Abgabe von Cornelius Wasser oder Cornelius Brot. In Machern wurden früher die Reliquien der Heiligen Cornelius und Valentin zum Segnen von Wasser benutzt, das in neun Tagen dreimal täglich zu trinken war. Dadurch sollten Kinder gesund werden oder sie würden sterben.

Kloster Machern ist von Alters her für die Corneliusmesse genutzt worden. Es gab auch Zeiten, zu denen die Messe im Klosterinnenhof stattfand.

Heute wie damals sind zu dieser Messe insbesondere Kinder und deren Familien aller umliegenden Gemeinden ganz herzlich eingeladen.

In diesem Jahr wird die Messe am Montag, den 16. September 2013, im Barocksaal, Beginn um 18:30 Uhr, durchgeführt. Am Ende der Messe findet traditionell eine Kindersegnung statt. Die Kinder erhalten nach der Messe einen schönen Apfel aus der Region zur Stärkung.